Übungen und Unterrichte

+++ Holmatro RescueXperience +++

Nachdem wir bereits 2019 mit der Feuerwehr Berg zusammen eine sogenannte Holmatro RescueXperience, eine Ausbildungsreihe von Holmatro, durchführten, gelang es uns dieses Jahr wieder an einer solchen teilzunehmen.

Zusammen mit Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Berg und unter Anleitung von Ausbildern von Holmatro Bayern, der Feuerwehr Berg und Köditz, konnten wir wieder viel im Bereich Technische Hilfeleistung auffrischen, erlernen und ausprobieren.

Insgesamt gab es fünf Stationen:
- Umgang mit hydraulischen Rettungsgeräten
- Rettung eines verletzten/erkrankten LKW-Fahrers
- Stabilisierung eines Busses
- Rettung verletzter Personen aus einem Bus und allgemeiner Vorgang bei Busunfällen
- Umgang mit alternativen Antriebstechnologien

Durch diesen lehrreichen Nachmittag konnten wichtige Kenntnisse für den realen Einsatz gesammelt werden 🚒

Wir bedanken uns hiermit bei der Feuerwehr Berg für die Organisation und die anschließende Verpflegung, die Ausbilder Peter, Thomas und Florian von Holmatro Bayern für die tolle Ausbildung, beim Abschleppdienst Kelpin Berg für die Übungsobjekte, beim Umweltservice Lohr GmbH für die Vorführung des Öl-Beseitigungs-LKWs sowie bei der Berg Hütte für die zur Verfügung gestellte Örtlichkeit!

Danke auch an Bernd Schlegel aka Beschl Photoworks für die tollen Fotos! 📸

Wir sind gerne wieder dabei 😉

Mehr Bilder gibt es auf Instagram oder Facebook zu sehen!

Nach langer Zeit fand wieder eine Übung unserer Wehr statt.

Das HLF Köditz 40/2 nahm einen Löschangriff mit zwei C- sowie einem B-Rohr vor und wurde hierfür durch das LF Köditz 40/1 gespeist. Das LF nahm einen Oberflurhydranten in Betrieb und speiste damit seinen Fahrzeugtank. Gleichzeitig wurde ein improvisierter Wasserwerfer aus einem Verteiler, einem C-Schlauch sowie einem BM-Strahlrohr mit Stützkrümmer aufgebaut.

Diese Übung beinhaltete einige Grundlagen der Brandbekämpfung, die wir nach der langen Auszeit wieder üben konnten. Auch für die Maschinisten war diese Übung wieder interessant.

Wir bedanken uns bei den Ausbildern und allen Teilnehmern!

Am Freitagabend den 17.09.2021 wurde ein Übungsdienst zum Thema "Technische Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall" durchgeführt. Die Kameradinnen und Kameraden übten das Vorgehen beim Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Zeitgleich zur Übung der aktiven Wehr, fand eine Jugendübung statt. Die Jugendgruppe nahm Löschangriffe mit verschiedenen Mitteln vor: Zu den Übungen der Jugendgruppe

Am Freitag, den 14.08.2020, trafen wir uns wieder für einen Arbeitseinsatz im Feuerwehrgerätehaus.

Das HLF und das LF wurden poliert und kleinere Arbeiten am Gerätehaus durchgeführt.

Vielen Dank an alle Helfer. Bilder sagen mehr als Worte.

Am Freitag den 19.06.2020 trafen sich die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Köditz zur Ausbildung.

Das Thema an diesem Abend war die Abstützung von Unfallfahrzeugen. Hierfür gab es zwei Stationen.

An einer Station musste ein auf dem Dach liegender PKW mittels Holmatro Powershore gesichert und leicht angehoben werden.

An der zweiten Station wurde die Abstützung eines auf der Seite liegenden PKW mittels Holmatro V-Strut geübt. Seit einiger Zeit verfügt die Feuerwehr Köditz über zwei V-Strut-Stützen auf dem HLF (Florian Köditz 40/2). Dieses System kann eingesetzt werden, um sehr zügig einen PKW auf der Seite oder in besonderes Situationen abzustützen.

Wir danken den Ausbildern für ihren Einsatz und allen Kameradinnen und Kameraden für die Teilnahme!

Nach einer langen Corona-Pause findet seit zwei Wochen der Übungsdienst der aktiven Wehr in Köditz wieder statt.

Der Dienstplan ist bis auf weiteres ausgesetzt, es werden aktuell nur die wichtigsten Unterrichte und Übungen abgehalten.

Am gestrigen Freitag, den 05.06.2020, widmeten wir uns dem Thema Wohnungsöffnung.

Bei Wohnungsöffnungen können die hilfesuchenden Personen ihre Türe nicht mehr selbstständig öffnen und es ist, in absehbarer Zeit, kein Schlüssel verfügbar.
Um dem Rettungsdienst schnellstmöglich einen Zugang zum Patienten zu verschaffen, gibt es seitens der Feuerwehr viele Möglichkeiten.

Drei der Möglichkeiten sind: einen Schließzylinder aufbohren, auffräßen oder durch ein gekipptes Fenster in das Haus gelangen.

Unser Kamerad Tobias Schwarz erklärte, wie man mittels Bohrmaschine und Fräse einen Schließzylinder, ohne Beschädigung der eigentlichen Türe, öffnet.
Anschließend konnten die Kameraden am gekippten Fenster das Öffnen mittels Kipp-Fensteröffner üben.

Vielen Dank an die Ausbilder!